WirW
© Brandt & Büscher 2018
1992 Zukauf des Grundstückes Bonner Ring 25 mit gleichzeitiger            Erweiterung der Produktions- und Lagerflächen. 1996  Konzentration auf das Kerngeschäft Industriegummi und            Verpachtung des Autohauses. Zu diesem Zeitpunkt arbeiten bereits 25 Mitarbeiter im    Produktionsbereich der Industriegummi GmbH. 2000 Errichtung einer neuen Produktions- und Lagerhalle von 400 m² 2001 Zukauf des Grundstückes in der Zunftstrasse von 2550 m². Dadurch entsteht eine durchgehende Betriebsfläche zwischen Bonner Ring und Zunftstrasse, die sich somit auf ein Betriebsgelände von 8000 m² ausweitet. 2005 Nachdem Ausscheiden des Gesellschafters Hans-Herrmann Brandt im Alter von 80 Jahren erfolgt die Übernahme der Firma durch Herrn Günter Büscher und Herrn Bodo Büscher. 2011 Nach dem Tod des Herrn Günter Büscher wird Herr Bodo Büscher alleiniger Geschäftsführer der Firma Brandt & Büscher            Industriegummi GmbH. 2014 50. Jähriges Firmenjubileum
1964 Gründung des Unternehmens mit der Bezeichnung „Hans Hermann Brandt & Gebrüder Büscher OHG“ In Erftstadt-Dirmerzheim. Das Unternehmen konzentrierte sich zunächst mit den 3 Firmengründern rund um das Geschäft mit Förderbändern. Die stets wachsende Bauindustrie erforderte schon bald eine Aufstockung an Personal und an Räumlichkeiten. 1970 Im November dieses Jahres sind alle Vorbereitungen getroffen für den Umzug in die neu errichteten Gebäude in Erftstadt- Lechenich. Erweiterung des Geschäftsfeldes Fördergurte um die Geschäfts- felder Reifen und Eigenproduktion von Gummiprodukten. Komplettbau von Förderbandanlagen in eigener Schlosserei wurde ab sofort auch in das Lieferprogramm aufgenommen. 1984 Zum bestehenden Reifendienst kam nun eine freie Werkstatt für Autoreparaturen hinzu. 1986 Zukauf der gegenüberliegenden Grundstücke mit Gebäuden, Bonner Ring 27. Im gleichen Jahr Umzug der Gummiproduktion in diese Gebäude. 1988 Eröffnung des Autohauses „Brandt & Büscher“ als            Vertragshändler von verschiedenen Automarken.